"Let's Dance"-Star Motsi Mabuse: Traurige Beichte

"Let's Dance"-Star Motsi Mabuse: Traurige Beichte

Die quirlige "Let’s Dance"-Jurorin Motsi Mabuse, 41, packt über den enormen Figurdruck im Tanzsport aus. 

Motsi Mabuse: "Es war ein ständiger Kampf"

Sie ist eine feste Größe in der RTL-Tanzshow und durch ihre sympathische Art ein absoluter Publikumsliebling. Doch so strahlend wie sich Motsi Mabuse vor den TV-Kameras präsentiert, ist ihr nicht immer zumute.  Denn die attraktive Südafrikanerin kämpfte jahrelang gegen die Kilos

Bevor sie bei "Let‘s Dance" oder der britischen Variante "Strictly come dancing" am Jurypult Platz nahm, trat sie selbst bei Tanzturnieren an. Und dabei ging es fast mehr ums Aussehen, als ums Können, verriet Motsi jetzt in der englischen Zeitschrift "Prima". "Als Profitänzerin war mein Gewicht ein ständiger Kampf", gesteht sie, "der Fokus liegt nicht nur sehr stark auf dem Sieg, sondern auch auf deinem Gewicht." Dünn zu sein stand über allem anderen!

Ein Lehrer sagte mir einmal, dass ich abnehmen solle, als ich gerade mal 50 Kilo wog,

berichtet sie noch immer geschockt.

Motsi Mabuse: Dringender Appell

Denn solche Kommentare und die ständige Fixierung auf das Gewicht haben bis heute Spuren bei Motsi Mabuse hinterlassen: "Ich werde nie den Punkt erreichen, an dem ich denke, dass ich großartig aussehe", sagt sie, "aber ich bin jetzt viel mitfühlender mir selbst gegenüber." Denn sie findet:

Ein gesunder Geist, Körper und Seele sind wichtiger, als dünn zu sein.

Inzwischen setzt sie sich auch vermehrt für Body-Positivity ein und hofft, dass ihre kleine Tochter nicht in ihre Fußstapfen tritt. Sie will der Vierjährigen solch demütigende Erfahrungen ersparen. "Wenn sie sagt, sie möchte ins Showgeschäft, werde ich sie wohl einsperren", scherzt Motsi.

Text aus der aktuellen IN-Printausgabe von: JZ

Weitere spannende Star-News findest du in der aktuellen IN – Jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...