Melanie Müller: Nach Karriereende – Folgt jetzt die Adoption?

Melanie Müller: Nach Karriereende – Folgt jetzt die Adoption? - Plötzlich Prinzessin

Melanie Müller, 33, hängt ihre Karriere scheinbar an den Nagel. Doch was die Ballermann-Bekanntheit für die Zukunft plant, damit hat wohl niemand gerechnet. 
  • Melanie Müller wurde 2014 Dschungelkönigin und nahm 2021 an "Promi Big Brother" teil. 
  • 2021 trennte sie sich nach 14 Jahren Ehe von Mike Blümer.
  • Jetzt will sie auch ihrer TV-Karriere beenden

Melanie Müller: Sie hängt ihre Karriere an den Nagel

Es war ein Schock für ihre Fans! Gestern gaben Melanie Müller und ihr Manager Kevin Neon bekannt, sie mache Schluss mit ihrer Karriere am Ballermann und im Reality-TV. "Melanie hört auf! Melanie Müller ist Geschichte", bestätigte Kevin Neon gegenüber der "Bild". 

Doch was konkret bedeutet das? "Nur" einen Imagewechsel, weg vom Trash-TV und hin zu seriöseren Formaten? Oder will Melanie sich nach all dem Trubel der letzten Monate wirklich komplett zurückziehen, ihre Zeit nur noch mit ihren Kindern verbringen?  Über ihre genauen Pläne wollte ihr Management laut "Bild" noch nichts verraten. Doch Kevin Neon kündigte an, dass es in Zukunft nur noch selten Auftritte von ihr auf Mallorca geben wird - und aus dem Trash-TV wird Melanie Müller wohl komplett verschwinden

Was sind die Pläne der 33-Jährigen?

Melanie Müller: Adoption geplant?

Laut RTL-Bericht hat Melanie Müller einen neuen Plan für ihr Leben – weg vom Ballermann, hin zum Adel! Ja ganz richtig, die Ballermannsängerin will sich adoptieren lassen und das von keinem Geringeren als Prinz Frédéric von Anhalt! Der Witwer von Schauspielikone Zsa Zsa Gabor hat selbst Erfahrung im Trash-TV. Zuletzt zeigte sich der Prinz bei "Kampf der Realitystars". Auf RTL-Anfrage widerspricht Frédéric dem Gerücht, jedoch hat der 78-Jährige in der Vergangenheit schon öfters adoptiert. Zuletzt machte er den 27-jährigen Kevin Feucht zu seinem Sohn, der auch das Millionenerbe von Zsa Zsa Gabor bekommen wird. 

2011 wollte Prinz Frédéric von Anhalt bereits Reality-Sternchen Gina-Lisa Lohfink adoptieren. Obwohl der Antrag bereits gestellt war, platze die Adoption im letzten Moment. Bei "Kampf der Realitystars" erklärte der 78-Jährige den Grund:

Die habe dann nicht adoptiert, die war irgendwie ein bisschen doof in der Birne. Das konnte ich einfach nicht machen.

Ob Melanie Müller da bessere Chancen hat, in den Adel aufgenommen zu werden? Wir sind gespannt, was an den Gerüchten dran ist.

Übrigens: Auch Prinz Frédéric von Anhalt selbst ließ sich einst von einer damals 81-jährigen Adeligen adoptieren; zuvor hieß er Robert Lichtenberg.

Verwendete Quellen: RTL, RTLZWEI

Lade weitere Inhalte ...