Michael Wendler: Gelogen? Die Wahrheit kommt ans Licht

Michael Wendler: Gelogen? Die Wahrheit kommt ans Licht

Michael Wendler, 50, braucht Kohle und hat offenbar keine Angst vor gerichtlichen Auseinandersetzungen. Dabei könnte ihm jetzt alles um die Ohren fliegen …

Michael Wendler kämpft um GEMA-Geld

Es geht mal wieder ums Geld! Michael Wendler kämpft vor Gericht um knapp 45 000 Euro GEMA-Tantiemen. Für 176 seiner dort gelisteten Songs stünden ihm diese Einnahmen nämlich zu. Doch die GEMA hat bislang nicht gezahlt, weil nicht klar ist, wer die Wendler-Werke komponiert hat.

Denn bislang war Michaels Ex-Frau Claudia Norberg als Urheberin der Lieder aufgeführt. Das soll jedoch nur einem Zweck gedient haben: das Geld vor dem Insolvenzverwalter zu schützen. Inzwischen ist die Ehe aber längst geschieden und der Schlagersänger mit seiner neuen Frau Laura Müller glücklich. Und weil er seit seinem Verschwörungsskandal keine Jobs mehr bekommt, könnte er die Kohle auch gut gebrauchen.

Adeline Norberg sagte vor Gericht aus

Deshalb hat jetzt sogar seine Tochter Adeline Norberg für ihren Papa vor Gericht ausgesagt. Per Videoschalte gab sie im Prozess an, sie habe als Kind mitbekommen, wie ihr Vater die Songs geschrieben hatte. So weit, so schön. Fragt sich nur, ob der Wendler dieses Geld jemals zu sehen bekommt. Denn selbst wenn er den Prozess gewinnen sollte, ist nicht sicher, dass das Geld dann auch auf seinem amerikanischen Konto landen wird.

Schließlich hat der Auswanderer in Deutschland einen großen Schuldenberg und jede Menge Gläubiger zurückgelassen. Gut möglich, dass die GEMA-Kohle dann direkt an die wandern dürfte. Und eventuell droht sogar noch ein weiterer Strafprozess, weil Michael und seine Ex damals gelogen hatten …

Dieser Artikel erschien zuerst in der OK!-Printausgabe von: Julia Zuraw

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – Jeden Mittwoch neu am Kiosk.

Lade weitere Inhalte ...