Michael Wendler & Laura Müller: Finanzieren sie so ihren Luxus?

Michael Wendler & Laura Müller: Finanzieren sie so ihren Luxus?

Schon lange ist klar, Michael Wendler, 50, hat Schulden. Und auch Laura Müller, 22, dürfte keine großen Einnahmequellen mehr haben. Doch wovon finanziert sich das Paar dann seinen Luxus?

Die Abwärtsspirale vom Wendler und Laura

Für Laura Müller und Michael Wendler scheint es immer weiter bergab zu gehen. Seitdem sich der Schlagersänger vor knapp zwei Jahren im Zuge seines DSDS-Ausstiegs als Verschwörungstheoretiker outete, nahm die Karriere der beiden ein jähes Ende. Auch Lauras Weg als aufstrebende Influencerin endete abrupt. Weil sie sich nicht von ihrem Mann distanzierte, verlor sie nahezu alle Kooperationspartner. Mit dem Skandal-Paar will niemand mehr zusammen arbeiten.

Im vergangenen Jahr verkaufte das Paar dann ihr Haus in Cape Coral und mietete sich eine Villa. Obwohl weder Michael Wendler noch Laura Müller große Einnahmequellen haben dürften, protzte das Paar weiter im Internet. Aber wie können sie sich den Luxus eigentlich leisten?

Wovon leben Laura Müller und Michael Wendler?

Dass das Geld im Hause Wendler irgendwann mal ausgeht, dürfte jedem klar sein. Denn große Einnahmequellen hat das Paar nicht mehr. Im November 2021 startete Laura dann auf ihrem Instagram-Account eine Verkaufsaktion ihrer Luxushandtaschen. Das ließ bereits vermuten, dass sie dringend Geld brauchen könnten

Danach gab die 21-Jährige bekannt, dass sie und ihr Ehemann nun auch auf der Erotikplattform OnlyFans vertreten sind. Um die Clips und Fotos des Paares sehen zu können, müssen die Fans ein Abo für 35 Dollar im Monat abschließen. Das soll dem Paar bereits im ersten Monat ganze 120.000 Euro eingebracht haben. Doch auch auf OnlyFans wurden die Abonnenten irgendwann enttäuscht. Erhofften Content bekamen sie nämlich nicht zu sehen. Doch aktuell scheint das wirklich die einzige Einnahmequelle des Paares zu sein.

Michael Wendler ist hoch verschuldet

Warum nur Laura versucht, an Geld zu kommen, dürfte auch mittlerweile klar sein. Der Wendler soll hoch verschuldet sein und mittlerweile nicht nur von den deutschen, sondern auch von den amerikanischen Behörden gesucht werden. 

Zu Beginn ihrer Karriere klingelte bei Laura Müller ordentlich die Kasse. "Bild" will erfahren haben, wie viel Laura für einzelne Aufträge kassiert haben soll. Und auch wenn es sich um horrende Summen handelt, dürfte nichts mehr davon übrig sein.

  • TV-Einnahmen: Für "Goodbye Deutschland" und "Laura und der Wendler – Jetzt wird geheiratet!" soll Laura anteilig 17.488,74 Euro bekommen haben. Wie viel sie für ihre "Let's Dance"-Teilnahme bekam, ist nicht bekannt.
     
  • "Playboy"-Shooting: Für die Nacktaufnahmen im "Playboy" soll Laura angeblich 32.464,80 Euro für die Fotos und eine zusätzliche Gage vom Verlag in Höhe von 21,914 Euro erhalten haben.
     
  • Werbung: Das "Playboy"-Shooting wird auf jeden Fall noch deutlich getoppt von der Sportmarke "Uncle Sam". Die sollen Laura ganze 116.570 Euro gezahlt haben. Für den Werbespot für "Kaufland" bekam sie angeblich 46.448,79 Euro
     
  • Instagram: Und dann haben wir da noch Lauras Einnahmen als Influencerin. Für ihre Kooperationen in den sozialen Netzwerken soll Laura allein von August 2019 bis September 2020 insgesamt rund 250.000 Euro bekommen haben.

Doch das Geld soll nie an Laura Müller selbst ausgezahlt worden sein, sondern an die Firma Cape Music Inc. gehen, die wiederum offiziell Michael Wendlers Tochter Adeline Norberg gehört. So oder so, von dem Geld dürfte längst nichts mehr übrig sein.

Verwendete Quellen: Bild

Lade weitere Inhalte ...