Nach Diss gegen Daniela Katzenberger: Shitstorm gegen Charlotte Würdig

Die Moderatorin lästerte über den After-Baby-Body der „Katze"

Nach Diss gegen Daniela Katzenberger: Charlotte Würdig erntet heftigen Shitstorm. Charlotte zeigte sich von Danielas tollem After-Baby-Body wenig begeistert. Die 37-jährige Mutter postet regelmäßig Bilder ihres trainierten Körpers.

Das man sich besser niemals mit den Fans von Daniela Katzenberger, 29, anlegen sollte, musste jetzt auch Moderatorin Charlotte Würdig, 37, auf die harte Tour lernen. Nachdem die Ehefrau von Rapper Sido, 34, über das After-Baby-Body-Foto von Daniela gelästert hatte, erntete die 37-Jährige prompt einen Shitstorm, der es in sich hat.

Starke Leistung

Erst vor wenigen Tagen postete Daniela Katzenberger ein Foto von sich, auf dem sie ihren After-Baby-Body in die Kamera hält. Zu dem Bild schrieb sie stolz: „Zwischen den beiden Bildern liegen genau 11 Wochen und 18kg." Für diese erstaunliche Leistung erntete die frisch gebackene Mama viel Lob von ihren Fans:

 

Zwischen diesen beiden Bildern liegen genau 11 Wochen und 18 kg 󾰀󾰀󾌵

Posted by Daniela Katzenberger on Freitag, 6. November 2015

Heftiger Shitstorm

Zwischen dem ganzen Lob scheint eine Promidame aber ziemlich unbeeindruckt von Danielas Gewichtsverlust zu sein: Moderatorin Charlotte Würdig. Diese machte sich jetzt nämlich ziemlich unbeliebt, als sie ein Foto ihres Sixpacks postete und „Liebe Daniela, bei allem Respekt, das geht noch besser!" dazu schrieb. Es passierte, was passieren musste: Die Katzenberger-Fans waren außer sich und die 37-jährige Mutter erntete einen heftigen Shitstorm:

Charlotte, ich hätte niemals gedacht, dass eine erwachsene Frau sich so benimmt. Überhaupt auf die Idee zu kommen, einer Frau nach der Geburt so etwas auf die Nase zu binden.

und

Mit diesem Post hast du dich nur selbst schlecht gemacht. Daniela hat Charakter und Sympathie. Du hast weder, noch,

sind nur zwei von hunderten wütenden Kommentaren der Fans von Daniela Katzenberger zu dem bereits wieder gelöschten Post von Charlotte.

Erklärungs-Versuch

Damit hatte die Moderatorin wohl absolut nicht gerechnet. Inzwischen ruderte Charlotte schon wieder zurück und rechtfertige sich via Facebook zu ihrer Läster-Attacke gegen die Katze und ihrem gelöschten Post:

Das war null als Diss gemeint, sondern mit einem Augenzwinkern... Schließlich sitzen wir im selben Boot. Aber was sich da entwickelt, hat den Rahmen absolut gesprengt. Das war so gehässig und unter der Gürtellinie. Leider blieb mir keine andere Wahl...

Der Shitstorm will aber trotz des Erklärungsversuchs der 37-Jährigen nicht aufhören. So kommentierte eine wütende Userin ihren Post folgendermaßen:

Sorry, aber nicht die Kommentare, sondern dein Post war unter der Gürtellinie. Jede Mama und Frau würde sich darüber ärgern, egal ob Promi oder nicht. Eine Entschuldigung wäre mehr als nötig und nicht ein 'Das war so nicht gemeint'. Mega unsympathisch! Sorry!

Daniela äußerte sich bis jetzt noch nicht zu dem Vorfall. Charlotte wird sich aber in Zukunft ganz bestimmt zweimal überlegen, ob sie sich mit der Katze - oder besser ihren Fans - anlegt...