Neuer Instagram-Hit: „Socality Barbie" veralbert Hipster-Fotos

Die Barbie-Schöpferin: „Es ist so übertrieben, dass es langweilig wird."

Einen Sprung in den Sonnenuntergang wie Bar Refaeli hat „Socality Barbie Die Stars lieben es, ihre ellenlangen und braungebrannten Beine zu präsentieren. Hier ein Beispiel von Topmodel Miranda Kerr.  Doch was Miranda kann, kann So sieht ein spontaner Schnappschuss von Kendall Jenner am Strand aus. Perfekt eingekuschelt in eine hübsche Decke und natürlich top gestylt.  Ein leichtes Spiel für Hipster-Barbie.  Auch beliebt bei Stars wie Alessandra Ambrosio: Rückenansicht und dabei ein verträumter Blick in die Ferne. Natürlich gaaaanz zufällig fotografiert.  Rückenansicht ist wohl auch bei Gisele Bündchen beliebt.  Die kleine Hipster-Barbie hat den Blick in die Ferne aber auch ziemlich gut drauf. Alles natürlich total authentisch!

Während man selbst total frustriert auf der Couch hockt, posten andere auf Instagram ein tolles Foto nach dem nächsten. Ganz vorne mit dabei natürlich die Stars. Heidi Klum, Gisele Bündchen & Co. machen uns fast täglich mit neuen Schnappschüssen von traumhaften Stränden, großartigen Partys und abenteuerlichen Erlebnissen in der Natur neidisch. Ihr Leben scheint alles zu sein, außer langweilig! Doch auf Instagram macht sich jetzt ausgerechnet eine Barbie-Puppe, die aussieht wie ein Hipster, über genau solche vermeintlichen „Schnappschüsse" lustig.

Instagram-Fotos sind vor allem eins: unauthentisch!

Vor etwa drei Monaten hat „Socality Barbie" ihre Karriere auf Instagram begonnen. Seitdem versorgt die kleine Hipster-Barbie uns wöchentlich mit neuen lustigen Fotos von sich, auf denen sie zeigt, wie total spontan und authentisch auf Instagram doch gepostet wird - NICHT. Denn die meisten Instagram-Schnappschüsse wirken eher gestellt und unrealistisch. Und genau das findet auch „Socality Barbie", die ihre mittlerweile mehr als eine Million Follower fleißig mit klischeehaften Momentaufnahmen versorgt. 

Spott über Selfie-Darsteller

So zeigt uns Barbie traumhafte Fotos von sich am Strand, beim Wandern, beim entspannten Kaffeetrinken und natürlich darf auch ein Schnappschuss à la „Outfit of the Day" nicht fehlen. Ach, was für ein aufregendes und abwechslungsreiches Leben Barbie doch führt...

Und damit Barbie das auch jeder glaubt, zaubert sie zu jedem Foto noch ein paar Hashtags und Weisheiten aus dem Hut. Unter ein Strand-Foto schreibt sie zum Bespiel: „#liveauthentic" oder "ch musste aufhören, auf das Meer zu schauen, um ein Foto von mir selber zu machen, wie ich auf das Meer schaue, damit ich darüber posten kann, wie schön das Meer war".

 

 

Doch genau diese krampfhafte Coolness, die Barbie hier zeigt, sieht man auf Instagram jeden Tag. Nutzer posten vermeintlich authentische Selfies von sich, die bei genauem Hinsehen eher wie das absolute Gegenteil wirken: nämlich total gestellt. Genau diese Instagram-Maske, mit der sich jeder als totaler Abenteurer und Naturliebhaber zeigt, kritisiert die Künstlerin hinter der Hipster-Barbie.

„Es ist so übertrieben, dass es langweilig wird"

Die amerikanische Fotografin, die lieber anonym bleiben will, erklärte im Gespräch mit der amerikanischen „Wired":

Niemand lebt wirklich so. Und es ist so übertrieben, dass es langweilig wird.

Und das sollten sich wohl vor allem unsere lieben Stars und Sternchen mal zu Herzen nehmen. Denn wenn man sich die Fotos von Barbie genauer anschaut, findet man doch ziemlich schnell den passenden Promi-Schnappschuss dazu. Einen Sprung in den Sonnenuntergang hat Hipster-Barbie auf jeden Fall genauso gut drauf wie Topmodel Bar Refaeli.

 

 

..Another day comes to an end

Ein von Bar Refaeli (@barrefaeli) gepostetes Foto am