David Beckham möchte Trainer für Kinder werden

Nach der Fußballkarriere kein Manager-Job?

Nach seinem Rückzug als aktiver Spieler möchte David Beckham nun Kinder trainieren. Zwar sähen ihn viele als zukünftigen Manager, doch der 37-Jährige bevorzuge lieber die Arbeit mit den kleinen Kickern.

David Beckham ist zurzeit noch im Verein "Los Angeles Galaxy" beschäftigt, doch jetzt plant er bereits seine nächste Karriere-Station. Diese sieht jedoch nicht nach einem Manager-Posten aus, so wie es viele seiner Vorgänger gemacht haben.

Der alternde Fußballer würde die Arbeit mit Kindern viel erfüllender finden. Gegenüber den englischen Medien berichtet David, dass ihn die Menschen immer fragen, was er nach dem Spielen machen wolle. " 'Möchte ich im Management arbeiten?' Um ehrlich zu sein, wollte ich niemals Manager werden. Ich liebe es, Kinder zu trainieren und mit ihnen zu arbeiten."  

Beckham, der mit seiner Frau Victoria selbst vier Kinder hat (Brooklyn, 12, Romeo, 9, Cruz, 6, und Harper Seven), findet diese 'kleinen Menschen' ehrlich und aufrichtig. Das würde ihm am meisten Spaß bringen.

Des Weiteren berichtete der Brite, dass er sich sehr geehrt fühlte, als er die olympische Fackel nach England bringen durfte. Wie OK! bereits berichtete musste er diese von Griechenland aus bis nach Großbritannien begleiten. Er selbst empfand es wie folgt: "Das Feuer von Athen nach England zu bringen, war eine riesige Ehre für mich und ich bin sehr stolz darauf!"