Bobbi Kristina nimmt Whitney Houstons Preis entgegen

Billboard Music Awards voller Emotionen

Bei den "Billboard Music Awards" musste Bobbi Kristina Brown den Ehren-Preis ihrer Mutter Whitney Houston entgegen nehmen. Dabei bedankte sich die 19-Jährige bei all den Fans, die sie und ihre Mutter bis heute unterstützen.

Es war ein schönes Bild, als Bobbi Kristina Brown den "Millenium Award", der für ihre Mutter Whitney Houston vorgesehen war, während der "Billboard Music Awards" entgegen nahm. Es ist ein Preis, den Whitney 'posthum' für ihr Lebenswerk erhielt. Bobbi wollte zu den Fans ihrer Mutter sprechen und bedankte sich für dessen unglaubliche Unterstützung. Dabei fügte sie gestern, 20.5., hinzu: "Ich fühle mich gesegnet an dem Leben einer solch unglaublichen Frau beteiligt gewesen zu sein."

Dieser Auftritt war Bobbis erster, seitdem ihre Mutter am 11. Februar dieses Jahres verstorben war. Sie gab sich sichtlich gerührt, während der Auftritte von John Legend und Jordin Sparks. Während der Performance Sparks, welche Whitneys "I Will Always Love You" zum Besten gab, konnte sich Bobbi Kristina nicht mehr zurückhalten und fing an zu weinen.

Doch für den Gang auf die Bühne bekam Houstens Tochter Unterstützung. Die Schwägerin und Managerin von Whitney, Pat Houston, sprach auf der Bühne auch ein paar Worte, bevor sie das Mikro an Bobbi weitergab. 

Es ist immer noch unfassbar, dass eine der letzten Diven diese Welt verlassen hat. Sicher ist, dass sie ein großes Loch hinterlassen hat, welches für ihre Tochter weiterhin schmerzhaft sein wird.