Roman Lob tritt bei ESC-Feier in Baku auf

Und er stellt sich die große Frage: Mütze oder Kappe?

Zuversichtliches Grinsen: Roman Lob bei der Party der deutschen Delegation am 21. Mai in Baku Roman Lob bei der Party der deutschen Delegation

Der Countdown läuft: Nur noch wenige Tage bis zum Finale des Eurovision Song Contests in Aserbaidschan! "Unser Star für Baku", Roman Lob, hat sich bereits eingelebt - und Bühnenluft geschnuppert!

Roman Lob, der deutsche ESC-Kandidat, hat bereits Bühnenluft in Baku geschnuppert: Am Montagabend, 21. Mai, ist er vor Fans in einem Musikclub in Baku aufgetreten. Bei der Party der deutschen Delegation sang der 21-Jährige seinen Eurovision-Song "Standing Still" sowie weitere Titel - und wurde von den Gästen frenetisch bejubelt. 

Als Gastsängerin stand mit ihm die italienische ESC-Konkurrentin Nina Zilli auf der Bühne, die mit ihrem Lied "L'Amore e Femmina (Out of Love)" bei britischen Buchmachern hoch gehandelt wird.

Trotz Kritik am Gastgeber-Land fühlt sich Roman wohl in Baku: „Ich bin super aufgenommen worden, super positiv. Ich habe vorher einiges Negatives gehört. Aber die Leute, die einen hier empfangen, sind so offen. Die haben alle Bock auf den ESC“, sagte der Sänger, der jüngst mit mangelnden Englisch-Kenntnissen für ein kleines bisschen Wirbel sorgte, der DPA. „Es ist Wahnsinn hier. Man fühlt sich einfach wohl hier.“

Und dann steht ja noch eine große Frage im Raum: Mütze oder Kappe? "Ja, ich überlege natürlich schon: Mütze oder Kappe, Hemd oder T-Shirt, was würde gut ankommen? Oder gar nichts auf'm Kopf oder ganz nackt? Nein, Quatsch. Das muss natürlich perfekt sein - aber ich bin mir einfach noch nicht sicher, was ich vom Outfit her bringen kann. Ich muss mich ja auch mit der Band abstimmen, dass das einheitlich gut aussieht."

Oha, da macht sich aber mal jemand richtig Gedanken!

Als Vertreter der fünf größten Geldgeber, die den Grand Prix ausrichten, ist Deutschland neben den Teilnehmern aus Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien automatisch für das Finale gesetzt - ebenso wie Vorjahressieger und Gastgeber Aserbaidschan.

Von den 42 Ländern müssen sich die meisten aber in zwei Halbfinals qualifizieren. Das erste geht am heutigen Dienstag, 22. Mai, über die Bühne, das zweite folgt am Donnerstag, 24. Mai. Dann gibt es auch ein Wiedersehen mit Lena Meyer-Landrut, die als Zwischenact auftreten wird.

Erst danach wissen wir, welche Konkurrenz auf den Jungen mit der Mütze (oder Kappe) am 26. Mai wartet!