Sharon Stone wird von ehemaligem Kindermädchen verklagt

Schwere Anschuldigungen

Sharon Stone muss sich vor Gericht verantworten. Der Grund: Ein ehemaliges Kindermädchen erhebt schwere Vorwürfe gegen die Schauspielerin.

Keine guten Nachrichten für Sharon Stone, 54. Der "Basic Instinkt"-Star wird von seinem ehemaligen Kindermädchen verklagt und muss sich nun vor Gericht verantworten.

Erlinda Elemen hat die Schauspielerin wegen unrechtmäßiger Entlassung und Schikanierung angeklagt. Sie behauptet, der Hollywood-Star habe ihre philippinische Herkunft mit Dummheit gleichgesetzt und ihr wegen ihres Akzents verboten, mit ihren Kindern zu sprechen.

Sie hätte nicht gewollt, dass ihre Kinder so reden wie sie. Außerdem soll sich Stone sich abfällig über ihre Religion geäußert haben und ihr Angestellten unter anderen verboten, die Bibel zu lesen.

Elemen arbeitete von 2008 bis 2011 für die Schauspielerin. Nach ihren Aussagen habe sie in der Zeit oft sieben Tage die Woche arbeiten müssen. Als sie ihre Überstunden abrechnen wollte, bezichtigte sie Stone sie des Diebstahls, so heißt es weiter in der Anklageschrift.

Der Fall wird vor einem Gericht in Kalifornien verhandelt. Dann wird sich zeigen, ob sich die Vorwürfe gegen die Schauspielerin bewahrheiten.