Usher soll mit Tamekas Brautjungfer geschlafen haben

Kreuzverhör vor Gericht

Der Sorgerechtsstreit zwischen Usher und seiner Ex Tameka Foster wird immer schmutziger. Jetzt wird er beschuldigt, mit einer ihrer Brautjungfern geschlafen haben. Tameka selbst soll Ushers Freundin bespuckt und beschimpft haben und ständig neue Nannies einstellen.

Kaum zu glauben, dass diese beiden Menschen einst verliebt waren und sogar gemeinsame Kinder haben! Sänger Usher und seine Frau Tameka stecken in einem gewaltigen Rosenkrieg, der auch nach sieben Monaten einfach nicht ruhiger wird.

Wie OK! bereits ausführlich berichtete, verlangt Ushers Ex Tameka Foster das alleinige Sorgerecht und warf dem Sänger vor, er würde Drogen konsumieren und somit eine Gefahr für ihre Söhne darstellen. Tameka drohte, obdachlos zu werden und der R'n'B-Star brach nach weiteren Anschuldigungen sogar während einer Anhörung zusammen und weinte im Gerichtssaal.

Gestern, 23. Mai, ging der Prozess nun weiter und wieder sind auf beiden Seiten nur schwere Vorwürfe zu hören. Usher behauptet, Tameka hätte aus Eifersucht und Wut seine aktuelle Freundin angspuckt und sie wüst beschimpft. Außerdem würde sie ständig neue Nannies einstellen, was nicht gesund sei für ihre Söhne.

Und Usher? Dem wird vorgeworfen, er hätte während der Ehe mit einer gewissen Maya Fox Davis geschlafen. Das pikante daran ist, dass sie bei der Hochzeit des zerstrittenen Paares als Brautjungfer diente.

Wie der Nachrichtendienst "TMZ" bereits sagte, wer braucht schon Seifenopern, wenn man Usher und Tameka hat? Es bleibt spannend und wir halten Euch auf dem Laufenden!