Demi Moore verbietet Töchtern Kontakt mit Ashton Kutcher

Sie sollen sich nicht mehr mit ihm treffen

Demi Moore hat die Nase voll! Die Schauspielerin will nach ihrer Scheidung von Ashton Kutcher, dass er sich von ihren Kindern Rumer, Scout und Tallulah fernhält.

Demi Moore will komplett mit dem Kapitel Ashton Kutcher abschließen. Und dieser Schlussstrich soll auch für ihre Töchter Rumer, 23, Scout, 20, und Tallulah, 18, gelten. Dem freundschaftlichen Verhältnis zu ihrem Ex-Stiefpapa soll ein Ende gesetzt werden. Demi reicht's!

Laut eines Informanten soll die Schauspielerin ihre Mädchen gefragt haben, ob diese langsam aber sicher Ashton aus ihrem Leben verbannen können. Scheinbar gibt es keinen anderen Weg für die betrogene Ex-Frau des “Two and a Half Men“-Darstellers. Zu tief sitzt der Schmerz über die Demütigungen von Ashton.

Neu anheizen dürften die Diskussionen im Hause Moore das letzte Treffen von Ashton und Rumer in Los Angeles, bei dem der Ex-Stiefvater und seine ehemalige Ziehtochter einen netten Abend verbrachten.

Wir werden sehen, ob sich die Drei wirklich an die Bitte ihrer Mutter halten - oder ob dadurch noch ein Familien-Streit entfacht.