Bushido-Hochzeit - Deswegen fehlte Sarah Connor

Das sagt Mutter Soraya

Es war ein rauschendes Fest mit vielen Gästen, als Rapper Bushido und Anna-Maria Lagerbloom am 23. Mai den Bund fürs Leben schlossen. Nur eine Person fehlte: Anna-Marias Schwester Sarah Connor. Nun erklärt Mutter Soraya, warum die Sängerin nicht gekommen ist.

Als sich Bushido, 33, und seine Freundin Anna-Maria Lagerbloom, 30, am Mittwoch, 23. Mai, das Ja-Wort gaben, war fast die ganze Familie anwesend. Nur die berühmte Schwester der Braut, Sarah Connor, 31, glänzte durch Abwesenheit. Jeder fragte sich, warum sich die Sängerin dieses einmalige Ereignis im Leben ihrer Schwester entgehen ließ.

Ihre kleine Schwester Lulu berichtete gegenüber RTL, dass ihre berühmte Schwester noch in Los Angeles sei und dort arbeiten würde. Nun meldete sich auch die Mama des Connor-Clans, Soraya Lewe-Tacke, 53, zu Wort und erklärt, warum ihre Tochter nicht zur Hochzeitsfeier kam.

Und auch sie bestätigt, dass berufliche Termine schuld an ihrem Fernbleiben gewesen seien. Gegenüber der "B.Z." berichtete sie:

„Die Hochzeit war so kurzfristig angesetzt, dass es nicht anders ging. Wir waren in Los Angeles. Ich konnte noch rechtzeitig zurückfliegen, aber Sarah musste sich ja um die Musik kümmern.“

Nachdem bekannt wurde, dass Sarah Connor der Trauung ihrer Schwester mit Rapper Bushido ferngeblieben war, gab es Spekulationen, die Sängerin wollte die Hochzeit boykottieren. Mutter Soraya dementiert dies jedoch:

„Sie wäre sonst bestimmt gekommen. Aber ist ja nicht so schlimm, das holen wir alles nach. Wir brauchen keine Familienfeste, sehen uns sowieso sehr viel, alle zwei bis drei Wochen.“