Justin Bieber hat Angst vor der Dunkelheit

Beim Schlafen lässt er manchmal das Licht an

Justin Bieber hat in seinem jungen Alter schon alles erreicht. Nur eines konnte der Sänger bisher nicht besiegen: Seine Angst vor der Dunkelheit!

Mit seinen 18 Jahren kann Justin Biber schon einiges vorweisen: Er ist aktuell der erfolgreichste männliche Pop-Künstler der Welt, sein Parfüm "Someday" gehört zu den beliebtesten Düften, einen Kinofilm hat er auch rausgebracht, und weil er in seinem jungen Alter schon mehr erreicht hat, als andere in ihrem ganzen Leben, verewigte er sein Leben bereits in einer Biografie.

Es scheint, als könnte den Teenie-Star nichts mehr erschrecken. Aber: weit gefehlt! Denn wie jetzt bekannt wurde, soll Bieber schreckliche Angst vor der Dunkelheit haben. Die Furcht soll sogar so schlimm sein, dass er beim Schlafen sogar manchmal das Licht anlässt.

In einem Interview mit "contactmusic.com" plauderte der Vater von Justin, Jeremy Biber, jüngst das Geheimnis über seinen Sohn aus: „Meine Hände schwitzen sehr viel und seine auch – und seine Füße tun das auch. Aber sie riechen nicht - und die meiste Zeit seines Lebens hatte er Angst vor der Dunkelheit.“

Ach du jemine!

Justin dürfte sicherlich weniger darüber amüsiert sein, dass die ganze Welt nun von Bammel weiß. Allerdings ist die Aussage seines Vaters auch mit Vorsicht zu genießen. Denn Justin und er haben nie zusammengelebt.

Seine Eltern hatten sich vor seiner Geburt getrennt, Jeremy und er sollen aber lange im regelmäßigen Kontakt gestanden haben. Jüngst sorgte Jeremy Bieber mit der Nachricht für Aufsehen, dass er in den britischen "Big Brother"-Container ziehen wolle.

Aber selbst wenn die Geschichte mit der Angst vorm Dunkeln stimmen sollte: Wir haben alle Angst vor irgendwas. Das macht "Super-Bieber" nur menschlicher!

Themen