Kate Moss steckte Pete Dohertys Teddy in Brand

Sie wollte ihren Ex damals so richtig leiden sehen

Kate Moss ließ mal so richtig Dampf ab. Wutentbrannt soll sie den Teddy "Pandy" ihres Ex-Freundes Pete Doherty in Brand gesetzt haben. Das Ganze ist zwar schon fünf Jahre her – dennoch: Pete kann seine Trauer nicht überwinden.

Pete Doherty, 33, ist immer noch traurig über den Verlust seines geliebten Teddys "Pandy". Dieser soll von seiner damaligen Freundin Kate Moss, 38, verbrannt worden sein. Das Ereignis fand zwar schon vor fünf Jahren statt, genau nach der Trennung des Paares, doch Pete ist immer noch unglücklich.

Gegenüber dem "Daily Mirror" berichtete der Rüpelrocker von seiner Trauerphase: "Ich hatte Pandy immer bei mir, überall, wo ich hingegangen bin. Und als wir Schluss gemacht haben, hat Kate ihn verbrannt." Holla die Waldfee! Solche Wutattacken sind wir von dem zierlichen Model aber nicht gewöhnt...

Immer noch zornig über diesen Vorfall, könne er nicht fassen, wie jemand so etwas tun kann. "Was für ein kranker Mensch macht so etwas?" Ganz ruhig Pete, es ist nur ein Teddy!

Doch tatsächlich soll die Trennung von Kate Moss für den "Babyshambles"-Sänger sehr schwierig gewesen sein. "Wie es mit ihr zu Ende gegangen ist, das war total apokalyptisch. Es war fürchterlich: Verbrannte Teddybären, gebrochene herzen – schlimmer konnte es nicht werden."

Merkwürdig ist nur, dass Pete vor Kurzem über Mrs. Moss sagte, dass sie ihn, wenn sie betrunken sei, regelmäßig anruft – OK! berichtete dies bereits. Vielleicht nutzt der Sänger die Aufmerksamkeit nur, um seine Kate zurückzugewinnen. Doch die ist bereits in festen Händen. Vor knapp einem Jahr heiratete sie den Musiker Jamie Hince.