Simon Cowell erklärt Britney Spears Abgang bei X-Factor

Sie verließ den Saal nicht wegen Labilität

Simon Cowell erklärt Britneys angeblichen Abgang bei der ersten Audtion von Britney Spears soll den Saal während der Performance eines Casting-Teilnehmers schlagartig verlassen haben... ...doch Simon behauptet jetzt, dass es Demi gewesen sein soll. Die Jury habe regelmäßige Pausen und das Recht aufzustehen und diese wahrzunehmen.

Britney Spears verließ bei der ersten "X-Factor"-Audition den Saal. Gerüchte kursierten, sie sei noch nicht bereit für den Jury-Posten. Doch jetzt löst Chef-Juror Simon Cowell die ganze Situation auf. Britney habe nur eine reguläre Pause gemacht.

Am vergangenen Donnerstag war der Termin für die erste "X-Factor"-Audtion. Wie OK! bereits berichtete verließ Britney Spears, 30, den Saal während einer Performance.  Ein Kandidat sang ihren Song "Hold It Against Me", woraufhin sie Backstage verschwand. Angeblich kam sei nicht mehr zurück.

Jetzt berichtete das US-amerikanische Portal "okmagazine.com", dass Simon Cowell die ganze Situation aufgeklärt habe. Er äußerte sich wie folgt zu dem Vorfall: "Britney ist nicht 'weggelaufen'. Wir haben Pausen zwischen jedem fünften oder sechsten Song. Du kannst rauchen oder auf die Toilette gehen." 

Er berichtet weiterhin: "Sobald die Medien schreiben, dass 'einer von uns aufsteht', heißt es am nächsten Tag, dass er die Show verlassen hat. So war es nicht!"

Außerdem soll es in diesem Fall sogar Demi Lovato gewesen sein, die als Erste ihre Pause einforderte. Scherzhaft erzählte sie: "Ich war, du weißt schon, genervt von Simon. Ich musste einfach gehen."

Gut, dass sich die Jury so blendend versteht. Damit sollten sich die Gerüchte um Brittens labilen Zustand fürs Erste wieder gelegt haben.