Kelly Clarkson hasst Stilettos

Sie findet den Fashion-Druck albern

Kelly Clarkson hasst Stilettos. In einem Interview sagte die Sängerin, sie würde niemals welche tragen wollen und macht sich lustig über den exzentrischen Fashion-Wahn in der Industrie.

"American Idol"-Gewinnerin Kelly Clarkson ist offensichtlich kein Fashion-Victim. Die Sängerin, die bereits in der Vergangenheit gegen den Diät-Wahn wetterte, hat sich nun erneut kritisch gezeigt und sprach in einem Interview über den Druck in der Musikindustrie, schrille Outfits und immer höhere High-Heels zu tragen:

"Die Industrie ist wirklich witzig. Manchmal schalte ich den Fernseher ein und sehe bei einer Awardshow Popstars, die Alien-Kostüme tragen."

Die stimmgewaltige 30-Jährige sagte, man müsse sich gut in seiner Haut fühlen und würde niemals auf die Idee kommen, selbst ähnlich extravagant aufzutreten, weil das einfach nicht sie sei:

"Wenn andere sich wohl fühlen - fein!" sagt sie und fügt hinzu:"Man wird mich niemals mit dünnen Stilettos sehen, das will ich nicht! Ich bin weder ein Model, noch Beyoncé."

Heidi Klum würde Kelly für diese Aussage wahrscheinlich eine Tracht Prügel schenken, aber wir finden Kellys Selbstbewusstsein super.