Bushido klärt Gerüchte um Hochzeitsnacht & Sarah Connor auf

Der Rapper nimmt Stellung

Nach dem Skandal um Sarah Connors Abwesenheit bei der Hochzeit ihrer Schwester Anna-Maria mit Rapper Bushido und seiner angeblich mit Freunden verbrachten Hochzeitsnacht meldet sich der Frischgetraute nun selbst zu Wort.

Bushido sorgt derzeit wieder für Schlagzeilen. Nicht nur mit dem freudigen Ereignis, der Hochzeit mit Sarah Connors Schwester Anna-Maria Lagerbloom, sondern auch mit der angeblich mit seinen Freunden verbrachte Hochzeitsnacht und der Abwesenheit von seiner Schwägerin Sarah Connor.

Doch alles halb so wild, erklärte der Rapper nun in einem Interview mit RTL “Exclusiv“:

“Das ist einfach gelogen!“

Er sei nach der Feierlichkeit mit seiner Frau von dem Restaurant nach Hause gefahren, ins Bett gegangen - und sie hätten ihre Hochzeitsnacht verbracht. Scheinbar also alles nur viel Rauch um Nichts.

Und auch zu dem angeblichen Streit mit Sarah Connor und ihrem Fehlen bei dem großen Tag hat der 33-Jährige etwas zu sagen:

“Völliger Quatsch! Alles cool. Es war halt aus organisatorischen Gründen nicht möglich.“

So einfach ist den Gerüchten also der Wind aus den Segeln genommen. Ob Sarah wirklich aus “organisatorischen Gründen“ die Einzige war, die bei dem besonderen Ereignis fehlte, bleibt aber wohl ein Geheimnis.