Robert De Niro wird Ehrendoktor

Trotz Schulabbruch zum Doktor

Seine Schullaufbahn hat er vor dem Abschluss abgebrochen, um Filmstar zu werden - mit Erfolg. Jetzt ist Robert De Niro mit dem Ehrendoktortitel im Bereich bildende Künste ausgezeichnet worden.

Das Schauspieler-Urgestein Robert De Niro, 68, hat an Preisen so ziemlich alles gewonnen, was man gewinnen kann. Nun wurde dem Oscar-Preisiträger aber eine ganz besondere Ehre zuteil.

Denn der Schauspieler wurde am Wochenende zum Ehrendoktor der Bates-Universität in Lewiston (US-Staat Maine) ernannt. Und das, obwohl der Charakterdarsteller seine Schullaufbahn vorzeitig ohne Abschluss abgebrochen hatte.

Seine Mutter wäre unglaublich stolz gewesen, sagte De Niro nach Angaben der Zeitung "Bangor Daily News" vor tausenden Studenten. Bei seiner Rede bewies der 68-Jährige aber auch Humor. Noch stolzer wäre sie nämlich gewesen, so sagte er, wenn der Titel von Harvard gekommen wäre.

Weiterhin riet er den Uni-Absolventen: "Der wichtigste Ratschlag, den ihr heute bekommt: Werdet ein Filmstar!". Der Hollywood-Schauspieler hatte seine Entscheidung, die Schule abzubrechen, niemals bereut.

Aber bei all der Witzelei hatte die Film-Ikone, die im vergangenen Jahr noch einmal Vater geworden ist, aber auch ein paar ernste Worte für seine Zuhörer übrig: Habt keine Angst davor, Dinge auszuprobieren. Habt keine Angst davor, auch mal zu versagen. Mein Motto, wenn man es nicht versucht, dann findet man nichts heraus".

Wir finden: Bei so viel weisen Worten hat sich De Niro diesen Ehrentitel redlich verdient!

Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von OK! ...