Justin Bieber drohen bis zu 6 Monate Haft

Die Anzeige des Paparazzo kommt vor Gericht

Ohje. Die Schlägerei, die Justin Bieber am Wochenende auslöste, könnte für ihn schlimme Folgen haben. Der Paparazzo geht nun vor Gericht.

Eigentlich gilt Sänger und Teenie-Schwarm Justin Bieber, 18, als Vorzeige-Schwiegersohn. Doch am Wochenende kam der Löwe in Justin raus.

Als ein Paparazzo Justin und seiner Freundin Selena Gomez, 19, den Weg versperrte und die Beiden mit dem Auto nicht wegfahren konnten, rastete Justin aus. Er verprügelte den Paparazoo angeblich. Der musste am Ende dann im Krankenwagen ins Hospital gebracht werden. Eine ganz schön heftige Sache!

Der Fotograf erstattete daraufhin sofort Anzeige. Seit heute steht das Gerücht im Raum, dass Justin Bieber ins Gefängnis wandern könnte. Laut dem Internet-Portal "TMZ.com", wurde die Anzeige von der Polizei zum Bezirksgericht von Los Angeles weitergeleitet. Jetzt will sich die Staatsanwaltschaft um die Sache kümmern.

Justin wurde sogar schon vorgeladen, konnte aber nicht kommen, da er sich auf Reise durch Norwegen befindet. Bis jetzt nimmt der Sänger die Anzeige also wirklich gelassen.

Falls Justin dann tatsächlich verurteilt werden sollte, drohen dem jungen Mann bis zu 6 Monate Haft. Das wäre das vorzeitige Aus für seine aufstrebende Karriere - und würde sich auch sonst richtig negativ auf sein Image auswirken.

Wahrscheinlich ist jedoch, dass sich beide Parteien doch noch außergerichtlich einigen werden. Da muss Justin dann aber auch richtig viel Geld hinblättern.