Blake Lively - Gossip Girl ist nicht meine beste Arbeit

Sie sucht eine neue Herausforderung

Mit "Gossip Girl" gelang Blake Liveley der Durchbruch als Schauspielerin. Derzeit steht sie für die letzte Staffel der Erfolgs-Serie vor der Kamera. Doch nun gab sie zu, mit dieser TV-Rolle nicht ihre beste Arbeit abgeliefert zu haben.

Blake Lively, 24, ist vor allem für ihre Rolle als Serena van der Woodsen in der Teenie-Serie "Gossip Girl" bekannt. Nun gestand die Schauspielerin in einem Interview mit dem Magazin "Bullet", dass die Darstellung des New Yorker It-Girls nicht unbedingt ihre beste Arbeit gewesen ist.

Während sie in diesem Sommer für die sechste und letzte Staffel der Erfolgsserie vor der Kamera stehen wird, verriet sie über ihre Rolle:
 
"Es wird schwer sein, wenn es vorbei ist, weil die Serie mir viel ermöglicht hat. Ich glaube, am besten kann man es mit der High School vergleichen, man ist gern hingegangen und freut sich trotzdem auf das Kommende. 'Gossip Girl' war toll, aber jetzt geht's zur nächsten Herausforderung. Sechs Jahre sind eine lange Zeit."

Aber Blake will beweisen, dass in ihr noch mehr steckt als ein "Gossip Girl". Seit ihrem Durchbruch drehte die hübsche Schauspielerin auch einige Blockbuster, darunter "New York I Love You" und "The Town - Stadt ohne Gnade".

Blake, die im wahren Leben mit Schauspieler Ryan Reynolds liiert ist, ist sich bewusst darüber, dass sie ihren Ruhm der Teenie-Serie zu verdanken hat, künftig würde sie "Gossip Girl" wohl aber nicht zwangsläufig als Referenz angeben.

"Als Schauspielerin, die eine Karikatur ihrer Selbst in dieser Show spielt, würde ich nicht sagen: 'Seht Gossip Girl als meine beste Arbeit!' Trotzdem bin ich froh, diese Erfahrung gemacht zu haben."

Erst einmal können alle "Gossip Girl"-Fans aber aufatmen. Denn auf eine Staffel mit Blake alias Serena können sie sich auf jeden Fall noch freuen.