EM-Zoff - Nationalspieler Müller und Badstuber streiten sich

Bei Jogis Jungs herrscht dicke Luft

Nanu? Sonst sind wir Harmonie und Eintracht von "Jogis Jungs" gewöhnt. Doch jetzt gab's im Trainingslager der Nationalmannschaft erstmals dicke Luft. Die Bayern-Stars Holger Badstuber und Thomas Müller gerieten mächtig aneinander.

In rund einer Woche beginnt die Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine - und offenbar scheinen die Nerven bei "Jogis Jungs" schon blank zu liegen. Denn im Trainingslager im französischen Tourrettes soll es den ersten Zoff gegeben haben!

Was war passiert? Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, verlor Thomas Müller in vollem Tempo das Gleichgewicht und holzte seinen Teamkollegen Holger Badstuber um. Der war überhaupt nicht amused - im Gegenteil: "Bist du verrückt! Was soll das?", soll der Innenverteidiger geschrien haben.

Buhmann Müller soll daraufhin zwar sofort versucht haben, sich zu entschuldigen: "Ich bin doch nur weggerutscht", sagte er mit Unschuldsmiene.

Badstuber konnte jedoch erst einige Augenblicke später von Mario Gomez, der schlichtend seine Arme um den fluchenden 23-Jährigen legte, beruhigt werden.

Nanu, so dicke Luft beim deutschen Team? Sollten sich so kurz vorm heutigen Testspiel gegen Israel nicht alle lieb haben? Offenbar nicht!

Nach dem Training soll Müller weiter geschmollt haben, bis sich Badstuber erneut bei ihm entschuldigte.

DFB-Manager Oliver Bierhoff konnte dem EM-Streit sogar noch etwas Positives abgewinnen: „Das wollen wir sehen. Man merkt den Spielern an, dass sie ein gesundes Selbstbewusstsein haben, um ihre Position kämpfen und keiner sich selbst unter den Scheffel stellt und sagt: Ich bin hier mit meiner kleinen Rolle zufrieden. Das muss im Training auch ausgefochten werden. Dieser Konkurrenzkampf ist gut.“

Soso. Mal sehen, ob die beiden Streithähne auch an einem Strang ziehen können, wenn's nächste Woche wirklich ernst wird!