Prinz Philip wegen Blasenentzündung im Krankenhaus

Die Queen muss um ihren Mann fürchten

Prinz Philip, der Mann der von Queen Elizabeth II., wurde heute ins Krankenhaus eingewiesen. Der Grund sei eine schlimme Blasenentzündung. Leider wird er deswegen die Festlichkeiten des 60. Thronjubiläums der Queen in den nächsten Tagen verpassen.

Der arme Prinz Philip musste heute aufgrund einer schmerzhaften Blasenentzündung ins Londoner "King Edward VII" Krankenhaus eingeliefert werden. Die Queen muss nun um ihren Ehemann bangen, denn ihr Gemahl ist bereits 90 und leider kein junger Hüpfer mehr. Wie das US-Portal "usmagazine.com" berichtete, äußerte sich die Pressestelle des "Buckingham Palace" wie folgt: "Momentan wird er rundum versorgt. Prinz Philip wird für einige Tage im Krankenhaus verbleiben."

Das ist sehr tragisch, wenn man bedenkt, dass das die Feierlichkeiten des 60. Thronjubiläums der Queen bis zum Mittwoch stattfinden werden. Philip sei unendlich enttäuscht, das heutige Jubiläums-Konzert zu verpassen. 

Heute Abend wird ein Konzert für die Queen abgehalten. Acts, wie Paul McCartney werden auftreten. Kein Wunder, dass der Prinz untröstlich ist.

Die plötzliche Infektion wurde im Laufe des Tages festgestellt. "Der Duke von Edinburgh (Prinz Philip) fühlte sich nicht gut, also wurde der Arzt gerufen. Trotzdem wird Königin Elizabeth II. weiter an ihrem 60. Thronjubiläum teilnehmen."

Da wünschen wir doch gute Besserung und baldige Genesung!