Kris Humphries will vor Scheidung von Kim nicht daten

Aber wer war dann die schwarzhaarige Strandschönheit?

Kris Humphries, der sich gerade im Scheidungskrieg mit Kim Kardashian befindet, will vorerst keine Frauen treffen. Fragt sich nur, wer dann die Schwarzhaarige war, mit dem er kürzlich in Miami gesichtet wurde.

Während seine Ex Kim Kardashian, 31, in Rekordzeit ernst mit Kanye West macht, will Kris Humphries, 27, erst wieder Frauen treffen, wenn die Scheidung vollzogen ist. 

Sagt er zumindest. Denn jüngst wurde er angeblich turtelnd mit einem Kim-Kardashian-Lookalike am Strand von Miami gesichtet. Alles Unsinn, wie ein Insider dem amerikanischen Web-Dienst "RadarOnline" verrät:

"Kris wird nicht einmal darüber nachdenken, sich mit jemandem zu treffen, solange die Scheidung nicht abgeschlossen ist", so die Quelle.

Und ergänzt: "Er ist sich sehr wohl bewusst, dass Kim mit Kanye West zusammen ist, aber das ist ihm egal. Er wünscht ihr nur alles Gute - und wenn sie mit Kanye glücklich wird, ist das großartig für ihn. Aber er ist noch nicht bereit für eine neue Frau und möchte sich auf keine ernsthafte Beziehung einlassen. Kris lebt aber nicht wie ein Mönch und geht mit seinen Freunden in Clubs."

Soso! 

Der US-Baskteballstar und das It-Girl aus dem Kardashian-Clan waren nur 72 Tage verheiratet, befinden sich mitten im Scheidungskrieg, weil Humphries eine Annullierung der Kurz-Ehe fordert.

Im Juni soll die nun die Scheidung zwischen den beiden Streithähnen endgültig über die Bühne gehen. Und, wer weiß, vielleicht steht der 27-Jährige ja dann zu der schwarzhaarigen Strandschönheit...