Queen Elizabeth II besucht Prinz Philip im Krankenhaus

Es geht ihm schon besser

Die Queen kommt gerade aus dem Krankenhaus, in dem sie ihren Mann besuchte Prinz Philip befindet sich wegen einer Blasenentzündung immer noch im Krankenhaus. DIe Queen besuchte ihn heute mit ihrem Sohn Prinz Edward Auch der Sohn von Elizabeth und Prinz Philip besuchte seinen Vater im Krankenhaus

Nachdem Prinz Philip nach einer schweren Blasenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert worden ist, besuchten ihn seine Frau Queen Elizabeth II. und sein Sohn Prinz Edward heute. Es geht ihm anscheinend schon besser.

Prinz Philip, 90, wurde, wie OK! bereits berichtete, am Montag aufgrund von einer schweren Blasenentzündung ins Krankenhaus eingewiesen. Diese hatte er sich während der Feier des 60. Thronjubiläums der Queen zugezogen. Kein Wunder bei dem Sauwetter – denn es regnete die ganze Zeit.  

Heute besuchten ihn Queen Elizabeth die II. und ihr Sohn Prinz Edward im "King Edward VII." Krankenhaus. Laut der Pressestelle des "Buckingham Palace" soll es Philip bereits besser gehen. "Der Zustand des Prinzen ist konstant. Es sieht jedoch nach einer Besserung aus. Er wird weiterhin mit Antibiotika behandelt." Demnach soll er vielleicht sogar bis zu seinem 91 Geburtstag, welcher am 9. Juni, Samstag, ist, wieder fit sein.

Gestern endeten die Feierlichkeiten zu Eheren der Queen. In einer Dankesrede sprach sie für sich und ihren Mann. "Es hat mich sehr berührt, dass so viele Freunde, Nachbarn und Familien in einer solch schönen Atmosphäre feiern konnten. Hinzu wollten Prinz Philip und ich die Gelegenheit nutzen, um allen die bei der Organisation dieses Festes teilgenommen haben von ganzem Herzen zu danken."

Wir wünschen trotzdem weiterhin gute Besserung und hoffen, dass Prinz Philip seinen Geburtstag am Samstag, mit all seinen Verwandten, royal zelebrieren kann.