Kristen Stewart auf dem Cover der Vanity Fair

Sie ist nicht immer perfekt und das weiß sie auch

Auf dem Juli-Cover der US "Vanity Fair" befindet sich dieses Mal Kristen Stewart. Dabei verriet sie in dem Interview, wie oft sie kritisiert wird, wie wenig wert sie darauf legt und dass ihr Perfektion komplett egal ist.

Kristen Stewart ziert in der Juli-Ausgabe der US "Vanity Fair" das Cover. Mit laszivem Blick und fast durchgehend in "Haute-Couture" gekleidet scheint die 22-Jährige ziemlich perfekt von Star-Fotograf Mario Testino inszeniert. Doch in dem Interview verriet sie, wie sehr ihr dieses Image am A*sch vorbei gehe.

"Oft wurde ich dafür kritisiert, dass ich nicht immer perfekt auf Fotos aussehe. Ich muss mir ziemlich viel Mist anhören, schäme mich aber nicht dafür. Ich bin stolz darauf. Wenn ich ständig perfekt aussehen würde, würden die Leute neben mir denken: 'Was für eine Schauspielerin! Wie unecht!'"

Die "Twilight"-Darstellerin, die bekanntlich kein Blatt vor den Mund nimmt und für ihre derbe Sprache bekannt ist, führt das ganze sogar noch genauer aus. "Auf der Hälfte aller Fotos sehe ich schei*e aus. Das ist mir schei*egal. Ich kümmere mich nicht um die gierigen, hungernden Schei*fresser, die aus der Wahrheit Schei*e machen wollen."

Kristen Stewart gibt nicht viel auf die anderen – das scheint ja wohl klar. Doch ihr Verhalten hat auch einen Hintergrund. Die Schauspielerin hatte sich diese Einstellung bereits zu Teenie-Zeiten angeeignet. 

"Sieh dir ein Bild von mir an, als ich 15 war. Ich hatte die Klamotten meines Bruders an." Doch damals war ihr das Gerede der Anderen noch nicht egal. Es nagte ziemlich an ihr. "Ich erinnere mich an dieses Mädchen in der sechsten Klasse, das mich in der Sporthalle ansah und meinte: 'Oh mein Gott! Das ist ekelhaft – du rasierst deine Beine nicht!"

Heute sieht alles anders aus, denn Kristen hat es geschafft. Sie spielt Hauptrollen, wie das Schneewittchen in "Snowwhite And The Huntsman", ziert Cover, wie die der "Vanity Fair" und ist mit einem beliebten Schauspieler, Robert Pattinson, zusammen. Was würde das Mädchen aus der Sporthalle heute sagen.