Leighton Meester muss Mutter keinen Unterhalt zahlen

Sie gewinnt den Prozess

Leighton Meester kann aufatmen. Nachdem ihre eigene Mutter sie auf drei Millionen Dollar verklagt hatte, geht die “Gossip Girl“-Schauspielerin als Siegerin aus dem Prozess hervor.

Leighton Meester, 26, dürfte erleichtert sein. Nach dem Streit mit ihrer Mutter Constance Meester, der sogar bis vor Gericht ging, hat sie nun den Prozess gewonnen.

Aber noch mal von Anfang: Der “Gosspip Girl“-Star hatte ihrem kleinen Bruder Lex monatlich Geld überwiesen, damit dieser medizinisch behandelt werden konnte. Doch laut des Vorwurfs der Schauspielerin soll die Mutter sich von dem Geld Schonheits-OPs gegönnt haben.

Daraufhin behauptete diese, Leighton soll angeblich ein mündliches Abkommen mit ihr geschlossen haben, dass die erfolgreiche Tochter dazu verpflichten sollte, ihr monatlich 10.000 Dollar (knapp 8000 Euro) zu zahlen.

Doch Leighton sah das Ganze ein bisschen anders - und überwies keinen Cent an Constance. Nachdem kein Geld auf dem Konto einging, folgte im Juli 2011 eine Drei-Millionen-Dollar-Klage in Richtung ihrer Tochter.

Doch wie das Portal “TMZ“ berichtet, hat der Richter entschieden, dass es zu keinem gültigen Abkommen gekommen ist. Also muss die erfolgreiche Serien-Schauspielerin keinen Cent zahlen.

Glück für Leighton - doch traurig, dass eine Familie sich überhaupt vor Gericht streiten muss.