Jada Pinkett Smith - Hatte sie eine Beauty-OP?

Ihre Wangen wirken prall wie nie

Jada Pinkett Smith soll sich einer Schönheits-OP unterzogen haben. In letzter Zeit wirken ihre Wangen auffällig prall und füllig. Ob die Schauspielerin wirklich beim Beauty-Doc war?

Jada Pinkett Smith, 40, ist ohne Frage eine schöne Frau. Glaubt man den Aussagen der Schauspielerin, so verdankt sie ihren Traumkörper und ihre frische Ausstrahlung einem strengen Ernährungsplan. Kürzlich erst verriet sie in einem Interview, dass sie beim Essen in erster Linie nicht auf den Geschmack achte.

Aber es scheint, als hätte die 40-jährige Schönheit ein wenig Nachhilfe vom Beauty-Doc gehabt, um ihr wirklich bemerkenswert jugendlich wirkendes Gesicht zu behalten. Denn neuerdings wirken die Wangen des Hollywood-Stars auffällig prall. Hatte sie etwa einen kleinen kosmetischen Eingriff?

Gegenüber "RadarOnline.com" ließ der Schönheits-Chirug der Stars, Dr. Anthony Youn, vermelden: "Der 'Hawthorne'-Star scheint eine kleinen chirurgischen Eingriff gemacht zu haben, ihre Wangen scheinen aufgefüllt. Ich nehme an, dass sie ihr Fett injiziert wurde, möglicherweise aus ihrem Po. Denkbar wären aber auch Silikon-Implantate."

Schon oft wurde darüber spekuliert, ob die zweifache Mutter und Frau von Will Smith, 43, an ihrem Körper etwas chirurgisch verändern lassen hat. Bisher hat sich die Schauspielerin nicht auf Anfragen geäußert. Die einzigen Aussagen ihrerseits gibt es zu ihrem durchtrainierten Body, dem sie - wie sie sagt - einer strengen Diät und einem harten Trainingsplan verdankt.

Ob sie bei ihrem schönen Gesicht nicht ein kleines bisschen nachgeholfen hat?