Lady Gaga reagiert auf Madonnas Provokation

Zickenkrieg der Pop-Sängerinnen

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Pop-Exzentrikerin Lady Gaga auf die Anschuldigungen von Pop-Queen Madonna reagiert. Bei einem Konzert in Neuseeland nahm Gaga erstmals Stellung zu Madonnas öffentlichen Anfeindungen.

Dass Madonna kein großer Lady Gaga-Fan ist, hat die Pop-Queen bereits Anfang des Jahres in einem Interview deutlich gemacht. Die 53-Jährige kritisierte die Single "Born This Way" der jungen Künstlerin und behauptete sogar, dass sie von Madonnas Single "Express Yourself" kopiert sei.

Ein weiterer Seitenhieb folgte bei einem ihrer Konzerte: In Tel Aviv performte Madonna, die für ihre provokante Art bekannt ist, plötzlich einen Gaga Song.

Bisher eher unbeeindruckt, folgte nun allerdings erstmals eine Reaktion von der durchgeknallten Lady: Bei einem Konzert in Auckland, Neuseeland, meldete sich Gaga zu Wort:

"Ich habe viel über Negatives gelernt, ich habe viel über Leute gelernt, die einen nur runterziehen wollen. So eine Person bin ich nicht und werde ich auch nie sein. Ich will nicht zurückschlagen. Für mich ist es wichtiger, Musik zu schreiben. Denn das ist alles, was für mich zählt", sagte die 26-Jährige vor ihren Fans.

Mal sehen, ob Madonna diese Aussage auf sich beruhen lassen kann. Oder ob sie neuen Zündstoff im Zickenkrieg der Pop-Ikonen liefert ...