Jack Black hört mit dem Schauspielern auf

Er will nur noch Rockstar sein

Jack Black hat nun in einem Interview zugegeben, dass er kein Schauspieler ist. Er ist jetzt nur noch Rocker in seiner Band "Tenacious D".

Ohje, die Fans seiner Schauspielkunst müssen nun ganz tapfer sein: "Ex"-Schauspieler Jack Black, 42, der besonders durch den Film "School of Rock" bekannt wurde und dort sein Komikertalent zeigte, verriet nun, dass er mit der Schauspielerei aufgehört.

In einem Interview mit dem Radiosender "BBC Radio 1", sagte Jack zu seiner Band "Tenacious D": "Wir sind nur eine Rockband. Das ist das, was wir machen. Es ist in unserer DNA. Ist da noch was? Wenn wir das nicht machen würden, was sollen wir denn sonst tun? Ich würde wahrscheinlich zeigen, wie man Kerzen macht. Ich habe eine Leidenschaft für die Kunst des Kerzenmachens. Ich habe mit der Schauspielerei aufgehört."

Ob dieser Status nun aber für immer gilt, ist fraglich. Jack möchte sich bestimmt einfach ausprobieren und das sei ihm doch gegönnt!

Mit dem Klischee eines richtigen Rockstars habe er aber auch wenig zu tun. Seine Jungs und er seien immer hoch konzentriert, wenn es auf die Bühne ginge: "Auf Tour sind wir sehr konzentriert, denn wir wollen das Beste geben. Ich will auch keine Leute sehen, bevor ich auf die Bühne gehe."

Seinen Humor hat Jack also nicht verloren und auch als Musiker schlüpft er in keine schlechte Rolle. Sein Rock'n'Roll-Talent konnte er vor kurzem bei "TV Total" und beim Festival "Rock am Ring" unter Beweis stellen.