Andrew Garfield - Spiderman-Kostüm birgt Tücken

Über die Leiden eines Superhelden

Ein Superheld kann alles? Falsch gedacht! Andrew Garfield gestand nun, dass auch ein "Spiderman" so seine Probleme hat. Im hautengen Spinnen-Kostüm wurde der Weg zur Toilette zur absoluten Qual.

Eigentlich kann einen Superhelden nichts einschüchtern - so sollte man zumindest denken. Doch man wird sich wundern, mit was für irdischen Problemen sich "Spiderman" herumschlagen musste.

Denn sobald der Ruf der Natur eilte, hatte Darsteller Andrew Garfield, 28, so seine Probleme, schnell aus dem hautengen Kostüm zu schlüpfen, um sich zu erleichtern.

„Man muss sich förmlich aus dem Kostüm herausschälen“, jammert Andrew Garfield im Gespräch mit den ‚MTV News’. „Es sieht zwar gut aus, aber die Designer haben dabei nicht wirklich an die verschiedenen Körperfunktionen gedacht.“

Der 28-Jährige, der auch schon für die Fortsetzung von "The Amazing Spiderman" zugesagt hat, hat daher für den nächsten Film klare Anforderungen an seine Arbeitskleidung gestellt:

Wir werden sicherstellen, dass es leichter für mich wird zu pinkeln. Das hat oberste Priorität.“

Ja, auch ein Superheld hat so seine Problemchen. Wir freuen uns trotzdem darauf, wenn Andrew Garfield als "Spiderman" ab dem 4. Juli auf den Kino-Leinwänden die Welt rettet!