Kate Moss - Gestank im neuen Luxus-Haus

Feuchte Wände machen ihr zu schaffen

Kate Moss hat Ärger mit ihrem Luxus-Anwesen. Feuchte Wände sorgen für ordentlich Gestank im Haus.

Na, ob das mal kein Fehlkauf war: Gerade erst ist Top-Model Kate Moss, 38, mit ihrem Ehemann Jamie Hince in eine Traumvilla in London gezogen. Doch das Traumhaus hat sich als Albtraum entpuppt. Denn in dem neuen Heim der Britin soll es angeblich gewaltig stinken.

Ein Freund des Models erzählte in einem Interview mit dem "Daily Star": "Es ist ein tolles, auf alt gemachtes Haus, weshalb sich Kate überhaupt erst in es verliebt hat, aber es hat im Keller gravierende Probleme mit Feuchtigkeit.”

Dass Kate nun mit müffelnden Wänden leben muss, dürfte nun dem Super-Model gewaltig stinken. Immerhin hat sie für das Anwesen mehrere Millionen Pfund auf den Tisch gelegt. Wie der Insider berichtete, soll der Gestank in der Villa immer schlimmer werden:

"Es wird durch den ständigen Regen, den wir in den letzten paar Wochen hatten, immer schlimmer, und Kate flippt wirklich aus. Sie hat Millionen für das Haus ausgegeben, weil sie dachte, es wäre das perfekte Heim für sie, Jamie und Lila Grace. Aber es verwandelt sich für alle in einen Albtraum anstatt in ein Märchen."

Besonders in der Küche soll der Mief extrem schlimm sein. Da dürfte sich das Model ja aber sowieso nicht besonders oft aufhalten...

Scherz beiseite, feuchte Wände sind nicht nur eine Belästigung für die Nase, sondern auch gesundheitlich schädlich.

Trotzdem raten wir Kate fürs nächste Mal: Augen auf beim Häuserkauf!

Themen