Kim Kardashian musste ihr Sex-Tape ihrer Oma erklären

Sie wurde durch Veröffentlichung gedemütigt

Kim Kardashians zweifelhafter It-Girl Status kam im Jahr 2007 durch ein schlüpfriges Video zustande. Mit einem Sex-Tape wurde Kim bekannt. Nun erklärte sie erstmals im Interview mit “Oprah Winfrey“, wie sie dadurch nicht nur in der Öffentlichkeit gedemütigt wurde, sondern – viel schlimmer - die Aufnahmen ihrer Oma erklären musste.

Die eigentlich nicht für die Öffentlichkeit gedachten Aufzeichnungen haben die 31-Jährige zwar zu einem Namen in der Showbranche gemacht, doch dadurch auch ihre Familie gedemütigt.

Doch die aufgezeichneten Sex-Details sollen es ihr umso schwerer gemacht haben. Sie musste “10 Mal härter arbeiten, um Leuten ihr wahres ich zu zeigen“. Tja, als It-Girl hat man es nicht leicht.

Kim schämt sich für die damit verbundene schwere Zeit für ihre Familie und dass sie später ihren Kindern erklären muss, was damals passiert ist.

Der Vorwurf, dass sie das Tape selbst in Umlauf gebracht hat, um berühmt zu werden, prallt indes mit einer frechen Antwort von ihr ab. Wäre die Aktion geplant gewesen, hätte sie sich mehr ins Zeug gelegt.

Ups, das dürfte ihrer Oma wohl gar nicht gefallen!