Bushido muss zum Idioten-Test

132 km/h zu schnell!

Bushido ist seinen Lappen los. Der Skandal-Rapper hat 27 Punkte in Flensburg gesammelt und musste deshalb seinen Führerschein abgeben.

Klar, dass zum richtigen Gangster-Rapper-Image aber auch ein fetter Wagen gehört. Deswegen muss die Fahreignung des 33-Jährigen jetzt neu beurteilt werden, wie er in einem Interview mit der "Bild" gestand:

"Einmal war ich 132 km/h zu schnell!" Das ist zu viel. Da gibt es auch für den Hip-Hopper, der mit seinem Mercedes CL "gerne, gerne schnell" fährt, wie er zugibt, keine Sonderbehandlung.

Für Bushido hieß es ab zur medizinisch-psychologischen Untersuchung, die im Volksmund auch als "Idiotentest" bekannt ist. "Ich habe mich fast sieben Stunden mit einer Psychologin unterhalten, konnte auch über mein Leben nachdenken", verrät er.

Derzeit erwarten der Rapper und seine Frau, Anna-Maria Lagerblom, ihr erstes gemeinsames Kind. Hoffen wir, dass der Papa in spe spätestens dann den Fuß etwas vom Gaspedal nimmt.

Themen