Katie Holmes könnte nach Scheidung Millionen bekommen

Tom Cruise bleibt arm zurück

Nach der offiziellen Nachricht, dass sich Tom Cruise, 49, und Katie Holmes, 33, scheiden lassen, folgen nun immer mehr Details. Sie fühlte sich in der Ehe eingeengt und fordert angeblich sogar das alleinige Sorgerecht. Stellt sich nur noch die Frage, wie viel Asche springt nach der Trennung für Katie heraus?

Das kann das "Hollywood Life" Magazin anscheinend beantworten. Die Schauspielerin soll jedes Jahr, für das sie mit Tom verheiratet war, satte 3 Millionen Dollar (ca. 2,3 Millionen Euro) bekommen.

Hört sich viel an, doch dabei hat der "Top Gun"-Darsteller noch einmal Glück gehabt, denn da Katie einen Ehe-Vertrag unterschrieben hatte, ist es ihr nicht möglich, die Hälfte seines Vermögens zu erhalten. Dieses beträgt immerhin 275 Millionen Dollar (ca. 210 Millionen Euro).

Insgesamt kommen wir damit auf 15 Millionen Dollar (ca. 11 Millionen Euro) für ihre fünf-jährige Ehe und ihr bis dato gemeinsames Haus in Beverly Hills, welche einen Wert von 35 Millionen Dollar (ca. 27 Millionen Euro) hat.

Es steht nur noch aus, wie viel Katie Holmes für den Unterhalt ihrer gemeinsamen Tochter, Suri, 6, bekommen wird. Dazu müsse sie vorweisen können, wie hoch Suris Lebensstandard ist, um die dementsprechende monatliche Summe zu erhalten.

Tom Cruise ist immer noch enttäuscht, denn der hatte fernab von zu Hause von der Scheidung erfahren. Katie hatte die Scheidungspapiere am Donnerstag, 28.06., heimlich eingereicht, während er in Island drehte.

Katie soll sogar schon ein neues Apartment in New York angemietet haben – und das schon seit Wochen. Eine Art Einstimmung auf die Scheidung?

Wir hoffen nur, dass Töchterchen Suri am Ende nicht die Leittragende ist und dass sowohl Katie als auch Tom die Angelegenheit wie zwei Erwachsene klären können.