Mark Medlock wird von Sylter Millionärin adoptiert

Sie sei seine Seelenverwandte

In letzter Zeit fiel 'DSDS'-Star Mark Medlock, 33, eher durch negative Schlagzeilen auf. Nach der Trennung von Mentor Dieter Bohlen, 57, verlor Mark seine Power. Doch nun sagt er, dass er auf der Insel Sylt bleiben wolle. Dort hat er eine sehr gute Freundin gefunden.

Er tat einem wirklich leid. Mark vergoss viele Tränen, weil sein Ziehvater Dieter ihn aufgegeben hatte und nichts mehr mit ihm zu tun haben wollte. Daraufhin beschloss Mark seine Gesangskarriere an den Nagel zu hängen. Doch nach vielen Tiefschlägen folgt nun endlich der Lichtstreifen am Horizont.

Mark sagt gegenüber dem Radiosender "NDR 1 Welle Nord": "Ich bleibe jetzt auf Sylt." Doch warum will Mark auf einmal auf dieser Insel wohnen? Das hat einen ganz besonderen Grund: Die Sylter Millionärin Cornelia Reckert, 52, die erfolgreich ein Hotel führt, ist seit längerer Zeit Marks engste Vertraute. Dabei besteht aber nicht etwa ein Liebesverhältnis, sondern eine Mutter-Sohn-Beziehung.

"Ich habe das Gefühl, Conny ist meine Mutter. Der gleiche Typ, das gleiche Kämpferherz, der Schmuck, die High Heels, das ist alles meine Mutter. Das ist wirklich krass, oder?" sagt Mark gegenüber der "Bild am Sonntag". Marks leibliche Mama verstarb vor zwölf Jahren an Krebs.

In Cornelia sieht er eine Seelenverwandte und andersherum ist es nicht anders: "Ich weiß, es ist kaum zu verstehen, aber ich fühle und sehe in Mark meinen Sohn", erzählt sie.

Cornelia gibt Mark die Kraft, die er braucht. Und das schweißt die beiden zusammen! Beide sagen: "Wir lieben uns!" Und diese Liebe kann ja, wenn sie gut tut, nur richtig sein.

Mark bleibt also bei Cornelia. Ein weiterer großer Schritt steht an. "Er soll für immer hier bleiben. Ich möchte Mark adoptieren. Er hat zugestimmt. Mark soll auch nach meinem Tod finanziell abgesichert sein."