Tom Cruise fechtet die Scheidung nach New Yorker Gesetz an

Er kämpft um Tochter Suri

Im Scheidungsfall von Tom Cruise, 49, und Katie Holmes, 33, werden immer mehr Details bekannt. Nachdem seine Noch-Frau die Scheidung in New York eingereicht hat, versucht der Schauspieler nun mit allen Mitteln zu beweisen, dass diese nicht rechtens ist.

Katie hat aus gutem Grund die Papiere in New York eingereicht. Dort ist die Gesetzeslage bei Scheidungen strenger als in Kalifornien und die Gerichte stehen im Allgemeinen auf der Seite der Mutter, wenn diese das alleinige Sorgerecht beantragt.

Doch das will Tom sich nicht gefallen lassen. Er will die Scheidung nach New Yorker Gesetz anfechten, weil Katie nicht die meiste Zeit dort gelebt habe soll. Kalifornien und speziell Los Angeles war immer der Hauptwohnsitz des Paares.

Wenn dies wirklich bewiesen werden sollte, würde der drohende Sorgerechtsstreit nach kalifornischem Gesetz beurteilt werden. Dies könnte fatale Folgen für die 33-Jährige haben und sie müsste sich vielleicht doch sogar mit dem geteilten Sorgerecht zufriedengeben.