Katie Holmes' Papa ist ihr bester Verteidiger bei Scheidung

Martin Holmes zieht im Hintergrund die Strippen

Nach dem Ehe-Aus überschlagen sich die Schlagzeilen und Gerüchte um "TomKat". Während Tom Cruise gestern seinen 50. verlassen und allein feiern musste, hat sich Katie Holmes hat mit Jonathan Wolfe einen der besten Scheidungsanwälte in Amerika geangelt. Er soll vor Gericht durchboxen, dass die 33-Jährige das alleinige Sorgerecht für Töchterchen Suri, 6, erhält. Doch im Hintergrund zieht noch ein ganz anderer die Strippen - Katies Vater Martin, 67.

Denn Papa Holmes studierte Jura an der University of Toledo, ist seit 1971 Anwalt und gilt als "unnachgiebiger Verteidiger, der meist nur einen Weg kennt - seinen Weg", so ein ehemaliger Kollege aus Toledo.

Wie das "People"-Magazin berichtet, habe das Familienoberhaupt, das mit seiner Frau Kathleen fünf Kinder groß gezogen hat, als gläubiger Katholik mit dem überzeugten Scientologen Cruise "immer schon seine Probleme" gehabt.

Angeblich war der 67-Jährige von Beginn an gegen die Hochzeit seiner Tochter mit dem bestbezahlten Schauspieler Hollywoods. Nun steht er nicht nur dem Juristenteam zur Seite, das gegen Cruise kämpft, er war es offenbar auch, der den Zeitpunkt der Scheidung gemeinsam mit seiner Tochter ausfuchste. 

Schon als es im letzten Jahr anfing zu kriseln bei dem ehemaligen Traumpaar, sei Martin sofort zu seiner Tochter gereist und habe ihr einige gute Scheidungsanwälte empfohlen. Auch jetzt ist er bei seiner Kleinen in New York - und spielt die wohl wichtigste Rolle bei Katies Kampf gegen Tom und Scientology.