Rihannas Vater will Versöhnung mit Prügel-Ex Chris Brown

Er hat dem Rapper die Attacke verziehen

Ist das sein Ernst!? In einem Interview erklärte der Vater von Sängerin Rihanna, 24, dass seine Tochter und ihr Prügel-Ex Chris Brown, 23, ein "perfektes Paar" sind und er nichts gegen eine Versöhnung hätte…

Schlimm genug, dass Sängerin Rihanna ihrem Ex Chris Brown seine Prügel-Attacke inzwischen verziehen hat - und sogar wieder mit ihm anbandelt. Jetzt sprach sich auch noch ihr eigener Vater nur drei Jahre nach der Tat öffentlich für eine Versöhnung aus!

"Jeder macht Fehler. Chris ist gereift. Ich denke, man sollte die Vergangenheit hinter sich lassen. Er scheint das getan zu haben!", so Ronald Fenty in einem Interview.

Er hätte nichts gegen eine Versöhnung, stellt er klar: "Die Fans denken, dass die Zwei ein perfektes Paar sind. Es ist ihre Sache, ob sie wieder mit ihm zusammenkommt. Es ist ihre Entscheidung. Ich wünsche ihr einfach nur das Beste und hoffe, die Dinge werden funktionieren!"

Ob Rihanna sich jetzt, mit dem Segen ihrer Familie, endgültig wieder mit Chris versöhnt?