Adele holt sich Tipps von Englands Supernanny

Sie will sich auf die Lebenssituation vorbereiten

Vor einigen Tagen haben wir erfahren, dass die Sängerin Adele schwanger ist. Die 24-Jährige ist überglücklich und freut sich gemeinsam mit ihrem Freund Simon Konecki, 38. Dieser soll sogar schon die Verlobung planen. Doch Adele hat sich inzwischen auch noch Hilfe geholt, und zwar von Englands "Supernanny" Jo Frost.

Die Britin möchte sich eben optimal auf die bevorstehende neue Lebensphase vorbereiten. Es ist klar, dass für jede werdende Mutter das Thema Erziehung eine wichtige Rolle spielt. 

"Adele glaubt, dass Jo Frost das Nonplusultra ist und sie möchte ihre Kinder so gut erziehen, wie es eben nur geht. Sie schaut sich oft die Wiederholungen der Sendung an, sowohl die britische, als auch die amerikanische.", berichtet ein Insider.

Auch unsere deutsche "Supernanny", Katja Saalfrank, ist bekannt dafür, dass sie pädagogisch optimal durchgreifen kann. Warum sollte sich Promi also keinen Nachhilfeunterricht holen?

Hinzu kommt, dass Adele ihr Baby nicht zu sehr verwöhnen möchte. Sie will das Kind nicht mit Luxus verziehen. "Adele bevorzugt diese altmodischen Kinderwagen und Hochstühle aus Holz.", so der Insider weiter. Wobei gerade Vintage-Möbel extrem teuer werden können...

.