Bonnie Strange dementiert Trennung von Wilson Ochenknecht

Sie stellt klar: 'Alles Quatsch!'

Trennung? "Alles Quatsch!" Das erklärte Bonnie Strange, 24, jetzt der "Bild"-Zeitung - und dementierte damit die Gerüchte, sie sei nicht mehr mit Wilson Gonzalez Ochsenknecht, 22, zusammen. 

Allerdings räumt das It-Girl auch ein, dass es Streit zwischen den beiden gab. "Wenn man viel arbeitet und ständig unter Strom steht, fliegen eben auch mal die Fetzen", erklärt Strange.

Dass ihr Freund sich zu den Spekulationen nicht äußern wollte, könne sie nachvollziehen: "Und ich kann Wilson verstehen, wenn er keine Lust hat, ständig sein Privatleben zu kommentieren."

Auch dass sie bei Facebook ihren Beziehungsstatus immer wieder auf Single geändert hat, kann die Desgnerin und Fotografin erklären: "Das habe ich öfter gemacht, um Wilson zu ärgern. Ich wette, das machen im Streit ziemlich viele Mädels."

Auch die Tatsache, dass der 22-Jährige derzeit nicht im gemeinsamen Heim wohnt, bot Anlass zu Spekulationen. Doch das hat ganz praktische Gründe, wie Bonnie erklärte: "Wilson wohnte vorübergehend bei einem Freund, weil in der Wohnung etliche Leute waren und mit mir den Shop vorbereiteten", versichert Strange, die am Wochenende ihren 'Shit Shop' eröffnete. "Da herrschte totales Chaos. Darauf hat kein Mann Lust. Jetzt zieht er ja wieder ein."

Na, dann sind wir erst mal beruhigt!