Wüste Twitter-Beschimpfungen auf Lily Allen

Nachdem sie rassistischen Tweet eines Soldaten meldete

Eigentlich läuft derzeit alles rund bei Lily Allen: Sie erwartet ihr zweites Baby und arbeitet im Studio fleißig an einem neuen Album. Die Freude der 27-Jährigen wird jetzt allerdings getrübt: Auf Twitter sieht sich die britische Sängerin wüsten Anfeindungen ausgesetzt, seit sie einen rassistischen Tweet eines Soldaten dem Verteidigungsministerium meldete.

Der Twitter-User beleidigte Allen auf ihrem Twitter-Account @lilyrosecooper mit den Worten: "Ich sah dich gerade S*** kaufen. Ich meine, ein Kind aus Afrika adoptieren." 

Der Popstar ("Smile") meldete den Mann, der behauptet, ein Scharfschütze der britischen Armee zu sein, umgehend dem Verteidigungsministerium. Nun wird gegen den angeblichen Soldaten ermittelt.

Doch damit nicht genug. Die Twitter-Hetze auf die sympathische Sängerin, die in dem sozialen Netzwerk immer wieder ihren feinen Sinn für Humor beweist, geht weiter!

So schrieb ein User: "Guten Morgen @lilyrosecooper, du mieses Stück Dreck!".

Ein anderer zwitscherte: "@lilyrosecooper, hast du inzwischen geschnallt, dass niemand dich mag und deine Anschuldigungen haarsträubend sind?"

Ein weiterer ließ den dämlichen Kommentar ab: "Guten Morgen, Lily, hoffe, du hast gut geschlafen - NICHT!!!! Hoffe, dir sind Gespenster erschienen."

Schließlich twitterte jemand die Drohung: "@lilyrosecooper kann also keinen Spaß verstehen? Einen dienenden Soldaten verpfeifen, um ihm Disziplinarstrafen anzuhängen! Ich bin sicher, wir können weitere Späße auf ihre Kosten machen ;-)" 

Arme Lily! Leider stellen auch im Internet viel zu viele Schwachköpfe ihre mangelnde Intelligenz unter Beweis.