Katy Perry - Versicherung verbietet ihren rotierenden BH

Achtung Verletzungsgefahr!

Katy Perry ist für ihre bunten und ausgefallenen Bühnenoutfits bekannt. Eines ihrer liebsten und berühmtesten Kleidungsstücke ist ihr drehender BH. Auf diesen wird die Sängerin in Zukunft wohl aber verzichten müssen.

Denn ihre Versicherung erklärte nun, dass ihnen das Verletzungsrisiko zu groß sei, und erteilte dem ungewöhnlichen Teil striktes Bühnenverbot. Zu der Entscheidung kam es, als ihr rotierendes Unterkleid vor Kurzem bei einem Live-Auftritt nicht richtig funktionierte.

"Meine Haare haben sich in den Reifen meines drehenden Pfefferminz-BHs verfangen und fingen an sich aufzuwickeln und aufzuwickeln", erzählte sie einer britischen Boulevardzeitung.

"Ich musste damit irgendwie zurechtkommen, am Ende des Songs sah es aus, als würde ich meine eigene Brust lecken. Was ein Mädchen nicht alles für ihre Kunst tut."

Perrys Tour-Versicherer fanden den Vorfall allerdings alles andere als komisch und verbannten den BH aus ihren Bühnen-Outfits.

Die Musikerin muss allerdings nicht für immer auf ihr geliebtes Accessoire verzichten. Denn es wird bereits an einer sichereren Variante des Requisits gearbeitet, wie sie erklärte.