Hat sie geklaut? Madonna wird von Plattenfirma verklagt

Urheberrechtsverletzung beim Welt-Hit 'Vogue'?

Ärger für Madonna: Die Queen of Pop wird von einer Plattenfirma auf Schadenersatz verklagt, weil sie ungefragt Elemente aus einem anderen Song für ihren Hit "Vogue" aus dem Jahr 1990 benutzt haben soll.

Angeblich - so der Vorwurf - hätte die Sängerin Hörner und Streicher aus dem Lied "Chicago Bus Stop (Oho, I Love Ot)" des Salsoul Orchestras verwendet.

Die Firma hatte so lange mit der Klage gewartet, weil das Sample nicht offensichtlich sei und nur dank neuester Technologien als solches festzustellen war.

Wegen Urheberrechtsverletzung fordert das Label "VMG" jetzt eine Schadenszahlung in unbekannter Höhe.

"Das unerlaubte Sampeln wurde von Madonna absichtlich in 'Vogue' versteckt, um den Nachweis zu verhindern. Erst als VMG spezifisch mit der Technologie, die 2011 erhältlich war, danach gesucht hat, konnte das Sample auch bestätigt werden", heißt es von der VMG.

Derzeit ist Madonna mit ihrem neuen Album "MDNA" auf Tour.