Sage Stallone war bereits mehrere Tage tot

17 Stunden vor seinem Tod postete er auf Facebook

Die Polizei rätselt weiter über die Todesumstände von Sylvester Stallones Sohn Sage, der mit nur 36 Jahren in seiner Wohnung in Los Angeles verstarb. Glaubt man der Berichterstattung amerikanischer Medien, lag die Leiche des Produzenten bereits 3-5 Tage in seiner verwahrlosten Wohnung.

Sages Anwalt dementierte dies jedoch und wies darauf hin, dass er 17 Stunden vor der offiziellen Bekanntgabe des Todes noch auf Facebook postete.

Ein Selbstmord wird weiterhin ausgeschlossen, da Sage als glücklich galt und sogar eine Hochzeit plante. Auch ein Abschiedsbrief wurde nicht hinterlassen. In seiner Wohnung wurden angeblich mehrere leere Flaschen hochprozentigen Alkohols und verschreibungspflichtige Medikamente gefunden.

Bekannte sagen, er hätte nie auch nur einen Tropfen getrunken und dass es sich bei den Flaschen um normale Soda-Getränke handelt. Ein Fremdverschulden wird ausgeschlossen.

Sage Stallone galt als ein sehr selbstständiger Mensch. Er verbrachte viel Zeit alleine, schrieb an Drehbüchern und recherchierte für sein größtes Hobby, die Filmindustrie. Freunde bezeichneten ihn sogar als "wandelndnes Filmlexikon". Zu beiden Elternteilen hatte Sage ein sehr gutes Verhältnis und er verehrte seinen Vater Sylvester.

Am Todesort soll ein Foto des 14-Jährigen Sages und Sylvester gefunden worden sein.