Jay-Z wegen Plattenfirmen-Logo verklagt

Designer fordert 7 Millionen Dollar Schadensersatz

Jay-Z muss bald vor der Richterbank Platz nehmen. Der Rapper wird nämlich von einem New Yorker Designer verklagt, weil er angeblich das Logo seines Plattenlabels "Rock-A-Fella" bei ihm geklaut haben soll.

Dwayne Walker beschuldigt den Musikproduzenten, für ihn das Logo im Jahr 1995 designt zu haben - ein Jahr bevor er das Platten-Unternehmen zusammen mit Damon Dash und Kareem Burke gründete. Die Lizenzgebühr von 7 Millionen Dollar $(4,4 Millionen Euro) habe er bis heute nicht erhalten.

Nun fordert er die ausstehenden Kosten vor Gericht ein. In der Anklageschrift heißt es: Das Logo wurde allgemein bekannt als ikonisches Symbol von Jay-Z, einer der erfolgreichsten produzierenden Künstler in der Geschichte von populärer Musik."

Jay-Z hat sich zu den Anschuldigungen bisher noch nicht geäußert.