Antonio Banderas will seine Ehe mit Melanie Griffith retten

Sie trägt keinen Ehering mehr

Ohje, dunkle Wolken am Ehe-Himmel: Antonio Banderas, 51, möchte unbedingt seine lange Ehe vor dem Aus retten. Denn seine Frau Melanie Griffith, 54, trägt seit kurzer Zeit keinen Ehering mehr.

Ob wohl Antonios angeblicher Flirt mit einer jungen, heißen Blondine dahinter steckt? Oder steht diese Ehe schon länger auf der Kippe? Bekannt ist, dass beide seit dem Anfang ihrer Beziehung mit Problemen zu kämpfen hatten. Melanie ist schwer alkohol- und drogenabhängig und begab sich Antonio zuliebe schon mehrere Male in eine Entzugsklinik. Doch richtig geholfen haben die ganzen Therapien bis jetzt nicht. Suchte sich Antonio deshalb eine unkompliziertere Frau? Das ist reine Spekulation.

Was aber der Wahrheit entspricht, ist der auffällig fehlende Ring an Melanies Hand. Ein Freund von Melanie erzählt, dass dies ein Spiel sei: "Sie zeigt damit, dass sie schwer zu haben ist. Sie wusste immer, wie sie mit ihm umgehen muss und es war kein Zufall, dass sie ohne ihren Ehering fotografiert wurde! Auf Dauer wird sie bei ihm bleiben, aber vorher wird sie ihm noch Saures geben."

Es scheint Melanie also gar nicht zu schmecken, dass Gerüchte aufflammen, Antonio würde sie betrügen. Doch anscheinend hat der Schauspieler selbst seine Fehler erkannt und ist nun auf Kuschel-Kurs: Er bemüht sich sehr und will diese Liebe nicht aufgeben.

Ein Bekannter verrät einem amerikanischen Internetportal: "Antonio versucht verzweifelt, das Vertrauen von Melanie zurückzubekommen. Er tut alles in seiner Macht Stehende, um die Romantik wieder aufleben zu lassen - Blumen, Geturtel am Telefon und extravagante Geschenke - denn er weiß, sie macht es langsam nicht mehr mit."

Na, dann hoffen wir mal, dass sich die ganze Sache einrenkt. 15 Jahre wirft man schließlich nicht einfach weg und die beiden haben schon so manche Krise gemeinsam überwunden.