Mila Kunis liebt Nacktszenen

Schauspielerin beschwert sich über Hollywoods Frauenbild

"Black Swan"-Darstellerin Mila Kunis, 28, hat sich für das "Interview"-Magazin den Fragen ihres "Oz"-Kollegen James Franco gestellt und sich nach dem Geständnis, sie würde unter Komplexen leiden, nun von ihrer selbstbewussteren Seite gezeigt.

Von Franco auf Nacktszenen angesprochen, sagte die hübsche Schauspielerin: "Man könnte schon sagen, dass ich keinerlei Schamgefühl besitze." Außerdem kritisiert sie Hollywoods Frauenbild.

Schauspielerinnen müssten ihr Privatleben viel mehr schützen als ihre männlichen Kollegen, da man jedes Fehlverhalten sofort mit ihren Filmen assoziieren würde:

"Wenn ein Schauspieler ein Hotelzimmer verwüstet, ist er ein Rockstar. Wenn aber eine Frau das Gleiche tut, schickt man sie in eine Klinik und sie hat große Schwierigkeiten, Rollen zu bekommen."

Kunis wuchs in armen Verhältnissen auf und begann ihre Hollywood-Karriere mit nur 14 Jahren bei "Die Wilden Siebziger". Derzeit soll sie ihren damaligen Kollegen Ashton Kutcher daten.