Nimmt Heidi Klum Seal jetzt doch die Kinder weg?

Wie Seal das geteilte Sorgerecht riskiert

Sex-Orgien in einem Hotel und fiese Twitter-Aktionen sorgen für Streit zwischen Heidi Klum und Seal. Kann sie ihm wirklich noch die Kinder anvertrauen?

Eigentlich wollte Seal Heidi unterstützen und holte die Kinder an seinen letzten Tagen in Australien zu sich nach Sydney. „Da habe ich jeden Tag genutzt“, schwärmte das Topmodel noch in Interviews. Eindeutig zu früh gefreut!

Wie jetzt durch die US-Zeitung „New York Post“ rauskam, feierte Seal nach einem Konzert eine wilde Orgie in seiner Suite mit zwei weiblichen Fans. Die Freunde der hübschen Brünetten hatten in der Lobby für Aufregung gesorgt, weil ihre Begleitungen nicht zurück kamen und der Sicherheitsdienst eingreifen musste.

Das Pikante: Die drei ältesten gemeinsamen Kinder Leni, 8, Henry, 6, und Johan, 5 schliefen im Nebenraum! Wenn sie es denn taten... Heidi tobt - verständlicherweise!

Dazu kommt: Seal postete gerade ein Bild von ihm mit dem gemeinsamen Sohn Henry auf seiner Twitter-Seite, obwohl Heidi sämtliche Veröffentlichungen von Fotos ihrer Kinder seit Jahren strikt untersagt – um sie zu schützen. Ist Seal das plötzlich alles egal?

Die 39-Jährige soll jetzt an ihrer Entscheidung zweifeln, sich das Sorgerecht mit dem Sänger zu teilen. „Noch sind die Scheidungspapiere nicht vom Gericht unterzeichnet“, weiß ein Insider. Soll heißen, Heidi kann Seal immer noch die Kinder wegnehmen…