Demi Moores Töchter wollen doch kein Kontaktverbot

Tallulah, Scout und Rumer lieben ihre Mutter

Demi Moore liegt nicht nur im Clinch mit ihrem Ex Ashton Kutcher, 49, sondern - noch viel schlimmer - mit ihren eigenen Töchtern Tallulah, 18, Scout, 20, und Rumer, 23. Sie wollten sogar eine einstweilige Verfügung gegen ihre Mutter erwirken, um sich ihre ständigen Anrufe und E-Mails vom Hals zu halten. Doch scheinbar wollen die drei Mädchen dann doch nicht so radikal vorgehen.

Ein Informant erklärt gegenüber  dem Portal “USWeekly“, dass sie nicht soweit gehen würden, Demi aus ihrem Leben zu streichen:

“Es stimmt, dass nicht alles in Ordnung ist zwischen ihnen wie früher, aber sie würden nie so weit gehen!“

Der Schritt bis zur Kontaktsperre wäre auch fatal für Demi, die seit der Trennung von Ashton nur noch ein Häufchen Elend sein soll. Ihre Töchter sind derzeit ihre einzige Stütze. Zum Glück wissen dies scheinbar auch die Drei:

“Am Ende des Tages lieben sie ihre Mutter und werden sie nie ganz im Stich lassen.“

Ende gut, alles gut? Bleibt zu hoffen, denn Tallulah, Scout und Rumer geben der Schauspielerin genau die Kraft, die sie derzeit am meisten braucht, um wieder mit beiden Beinen im Leben zu stehen.